Dienstag, 09.08.2016

Wetterwechsel

Der Morgen hat noch trocken angefangen und sogar die Sonne hat einige kleine Lücken in der Wolkenwand gefunden. Kurz bevor Regen einsetzte ist Cierzo in die Auswilderungsnische geflogen und hat gefressen. Für uns ist es nach wie vor wichtig zu beobachten, dass die Junggeier fressen, so wissen wir, dass sie fit und gut versorgt sind. Während Cierzo am fressen war, setzte Dauerregen ein. Er ist anschliessend noch zu einem kleinen Felsvorsprung über der Nische geflogen, wo er im Trockenen sitzt und eine gute Übersicht hat. Seither hat sich Cierzo nicht mehr wegbewegt. Die GPS Daten verraten uns, dass Alois bei den Wendentöcken ist. Er hat da hoffentlich einen geschützten Platz gefunden. 

Archiv