Mittwoch, 20.07.2016

Neue Website für die Bartgeier!

"Unsere" Bartgeier erhalten einen neuen Auftritt! Damit können wir diesem eindrücklichen Alpenvogel eine noch bessere Plattform bieten und verstärkt für seine Rückkehr in die Alpen und seinen Schutz werben.

Das Wiederansiedlungsprojekt für die Bartgeier verläuft in der Schweiz bisher sehr erfreulich. Noch brüten aber erst wenige Brutpaare in den Alpen. Weitere Anstrengungen sind daher nötig, damit sich ein tragfähiger Bestand entwickeln kann. Und natürlich brauchen die imposanten Segler einen starken Rückhalt in der Bevölkerung. Nur so können wir die Schutzbemühungen für die Stärkung und den Erhalt des Bartgeierbestandes langfristig sichern.

Der neue Auftritt bietet viele interessante Informationen, spannende Geschichten und eindrückliche Bilder zum Projekt und zu den einzelnen Bartgeiern, die wieder in den Alpen zu Hause sind.

Viel Spass beim Surfen durch die neue Website!

Aktuellste Beiträge

  • Freitag, 24.03.2017
    Das Brutgeschäft läuft auf Hochtouren
    Die Fortpflanzungssaison beginnt bei Bartgeiern früh im Jahr. In den rund 40 Zoos und fünf spezialisierten Zuchtstationen, die das Netzwerk des intern...
  • Freitag, 24.03.2017
    Bartgeierzähltage: Wieviele sind es nun?
    Wieviele Bartgeier leben im Alpenraum? Zur Beantwortung dieser Frage führen wir jeden Herbst gemeinsam mit der IBM (International Bearded Vulture Moni...
  • Mittwoch, 22.03.2017
    Gänsegeier in Sardinien
    Im Rahmen eines europäischen LIFE Projektes (LIFE Under Griffon Wings) wird Sardiniens kleine Population von Gänsegeiern mit verschiedenen Schutzmassn...
  • Dienstag, 21.03.2017
    Frühling für Sempach II
    Für Sempach II ist mit diesem Frühling das dritte Lebensjahr angebrochen. Den vergangenen Winter hat das Weibchen vorwiegend im französischen National...
  • Dienstag, 28.02.2017
    Alois hat den Winter bestens überstanden
    Wie ist es Alois in den letzten Monaten ergangen? Die Satellitendaten zeichnen ein erfreulich detailliertes Bild von den Streifzügen des jungen Männch...
  • Dienstag, 31.01.2017
    Cierzo gut im neuen Jahr angekommen
    In den letzten Monaten haben wir mehrere Meldungen von Bartgeier Cierzo bekommen. Gleich zwei Beobachtungen vom 29. Oktober 2016 stammen aus dem Mont ...

Archiv