Mittwoch, 22.03.2017

Gänsegeier in Sardinien - Cloned

Im Rahmen eines europäischen LIFE Projektes (LIFE Under Griffon Wings) wird Sardiniens kleine Population von Gänsegeiern mit verschiedenen Schutzmassnahmen gestärkt. Dabei helfen auch kleine Satellitensender, mit denen einzelne Gänsegeier markiert werden sollen.

Um dies fach- und tiergerecht zu realisieren haben Experten der Stiftung Pro Bartgeier bei dieser Aktion mitgeholfen und das Knowhow, das im Rahmen des Wiederansiedlungsprojekts in der Schweiz entwickelt wurde, den sardischen Kollegen weitergegeben. So können nun auch die Streifzüge der Gänsegeier Jana und Tempestosa online mitverfolgt werden.

Aktuellste Beiträge

  • Donnerstag, 30.11.2017
    Schils: von Martigny bis zum Stilfserjoch
    Schils bleibt ein "Wandervogel": Schils ist nun fast vier Jahre alt. Trotzdem hat sich Schils noch nicht in einer Region etabliert, sondern ist wei...
  • Mittwoch, 29.11.2017
    Trudi am Mausern
    Trudi in den Westalpen unterwegs: Trudi bleibt dem westlichen Teil des Alpenbogens vorerst treu: Seit August 2016 hält sie sich weiterhin v.a. im W...
  • Montag, 06.11.2017
    Noel-Leya: Zurück im Calfeisental
    Aus Frankreich direkt zurück ins Sarganserland Über lange Zeit schien es, dass Noel-Leya die französischen Alpen, wo er sich fast während des ganze...
  • Dienstag, 24.10.2017
    Der Falke - Ein Sonderheft zu Geiern
    Die Zeitschrift „Der Falke“ hat in Zusammenarbeit mit der Vulture Conservation Foundation (VCF) und unter Mitarbeit der Stiftung Pro Bartgeier eine So...
  • Freitag, 20.10.2017
    24. Oktober: Bartgeierevent in Luzern
    Multimedia-Vortrag & Naturfilm im Gletschergarten Der WWF Luzern organisiert am 24. Oktober im Gletschergarten Luzern ein Bartgeierev...
  • Montag, 02.10.2017
    Erfolgreiches Bartgeierjahr
    Rekordjahr bei den Wildbruten Das Bartgeierprojekt kann einen neuen Rekord verzeichnen: Alpenweit sind dieses Jahr 30 wildgeschlüpfte Bartgeier&nbs...

Archiv