Montag, 01.01.2018

Ein Filmgenuss zum Jahresstart!

Ein Dokumentarfilm von Jara Malevez

Im Frühsommer 2015 wurden drei junge Bartgeier aus verschiedenen europäischen Zuchtstationen am Henglirain auf Melchsee-Frutt im Kanton Obwalden ausgewildert.

Im Dokumentarfilm (s. unten) von Jara Malevez  begleitet die Regisseurin die Ankunft der Vögel in der Schweiz, die Vorbereitungen im Tierpark Goldau und am Henglirain sowie den besucherreichen Auswilderungstag. Aber auch die Arbeit der Spezialisten der Stiftung Pro Bartgeier während der zweimonatige Beobachtungszeit vor Ort wird dokumentiert.

Zum Film

Bilder der faszinierenden und seltenen Tiere sind ebenso präsent, wie die Menschen, die sich für ihre Wiederansiedlung einsetzen und engagieren. Ihrem Herzblut steht am Schluss auch das Entlassen der Vögel in die Freiheit gegenüber.

Der Film informiert über viele Aspekte des ungewöhnlichen Tieres, gibt aber auch mögliche Antworten auf die Frage nach dem Sinn und Nutzen dieses Eingriffs in die Natur. Warum investieren wir heute so viele Ressourcen und Energie in die Wiederansiedlung eines wilden Tieres, welches wir vor 100 Jahren ausgerottet haben? Warum bemühen wir uns um die Präsenz dieser Greifvögel in unserer Landschaft?

Aktuellste Beiträge

  • Dienstag, 01.05.2018
    Alois - Verdacht bestätigt
    Bartgeier Alois ist gestorben Leider hat sich der Verdacht bestätigt: Bartgeier Alois lebt nicht mehr. Aufgrund der Satellitendaten befürchteten wi...
  • Freitag, 06.04.2018
    Mison auf Kurs in den ersten Frühling
    Winter geschafft, Rettungsaktion geglückt Mison hat ihren ersten Winter gemeistert. Darüber sind wir sehr froh. Denn das wildgeschlüpfte Walliser B...
  • Donnerstag, 05.04.2018
    Bartgeier Ingenius hat Nachwuchs!
    Eine sehr erfreuliche Nachricht! Dank DNA-Analysen wissen wir nun: Bartgeier Ingenius, vor acht Jahren im Calfeisental ausgewildert, hat 2017 ers...
  • Donnerstag, 05.04.2018
    Alois wird vermisst
    Leider sind wir im Ungewissen über das Schicksal von Bartgeier Alois. Wir haben uns in den letzten Monaten sehr gefreut, dass das junge Männchen regel...
  • Montag, 05.03.2018
    Aschka wieder gesichtet
    2017, anfangs Juli, etwa 2600m über Meer. Hier, im französischen Nationalpark Vanoise, entdeckt Joël Lacroute ein Dutzend Gänsegeier, einen Mönchsgeie...
  • Dienstag, 27.02.2018
    Sempach II trotzt dem Winter
    Im Winter ist die Luft meist ruhig und turbulenzarm. Dies ist beliebt bei Gleitschirmfliegern für ruhiges Gleiten, ist aber auch ideal, um Bartgeier b...