Freitag, 09.06.2017

Sardona ist noch immer im Calfeisental

Sardona bleibt uns treu! Bereits im Oktober 2016 konnten wir Sardona im Calfeisental, wo wir dieses Männchen im Jahr 2010 als Jungvogel ausgewildert haben,  wieder sichten. Nun sind Hans Pohlmann aus den Niederlanden, der das Calfeisental am 3. Juni besuchte, mehrere Bilder eines adulten Bartgeiers gelungen. Die ersten Bilder zeigen den Bartgeier mit etwas verblasster Farbe an Kopf und Brust. Auf den weiteren Bildern (siehe Hauptbild) sieht man das noch nasse, frisch rotbraun eingefärbte Brustgefieder. Besonders erfreulich ist aber, dass auf den Bildern die Fussringe zu sehen sind. Somit ist klar, dass Sardona weiterhin im Calfeisental unterwegs ist. Dank diesen Fotos wissen wir auch welche Federn von Sardona zurzeit in der Mauser sind.  Ein Vergleich der Mauserlücken verrät uns, dass auch Fotos von Markus Büchel vom 1. Juni und von unserer Projekt-Mitarbeiterin Franziska Lörcher, die am 21. Mai gleich zwei adulte Bartgeier beobachten konnte, Sardona zeigen. Dies belegt, dass Sardona sich offenbar fest in der Region etabliert hat und hoffentlich auch bald schon ein erstes Mal Junge aufzieht.


Archiv