Dienstag, 27.09.2016

Sept. 16: Cierzo auf eigenen Wegen

Cierzo hat sich bestens entwickelt. Schon im Juli war das junge Männchen regelmässig im Urnerland unterwegs. Im August konnte Cierzo zweimal fotografiert werden, einmal von Christof Schmid beim Sustenpass und einmal von Wildhüter Urs Herger nahe von Silenen (s. Bilder). Am 9. September ist Cierzo ins Gebiet des ehemaligen Auswilderungsorts im St. Gallischen Calfeisental geflogen (Auswilderungen von 2010-2014). Noch am selben Tag wurde er auf seinem Rückflug bei Melchsee Frutt von Kurt Inäbnit gesichtet (s. Bilder:). In der Folge hielt sich das junge Männchen häufig im Wallis nahe von Leuk und im Berner Oberland auf (s. Karte). Hier, nahe der Dossenhütte, konnte Alex Willner Bartgeier Cierzo aus naher Distanz beobachten und fotografieren (s. Bilder).

Archiv