Johannes

Letzte Neuigkeiten

Johannes im Süden Frankreichs

Früh übt sich!

Im kalten Dezember verweilt Johannes im südlichen Frankreich. So weit südlich in den Alpen ist noch keiner der in Melchsee-Frutt ausgewilderten Bartgeier geflogen. Seine für einen Jungvogel in diesem Alter beeindruckend weite Reise nahm ihren Anfang am 16. Oktober. Noch tags zuvor fotografierten Janette Michel wie auch Tatjana Lüdi Johannes am Auswilderungsort bei Melchsee-Frutt. Auf dem Flug südwärts erwischte auch Marco Bertelli Johannes im Flug (siehe Bilder).

Johannes über dem Grand Canyon Europas...

Im Süden flog Johannes zwei grosse Schlaufen, die aus den Alpen hinaus bis  auf die Höhe von Nizza führten: Am 12. November flog er über der französischen Provence (Karten, rechte Schlaufe). Gegen Mittagszeit überflog er den Grand Canyon Europas - die mit bis 700m Tiefe imposante ‚Gorge du Verdon'. Nur zwei Tage später folgte ein weiterer Südflug: In rund 7 Stunden flog Johannes auf einem170 Kilometer langen Flug über das Plateau de Valensole, bekannt für seine Lavendelfelder (Karten, linke Schlaufe).

Überwinterung in den Südalpen?

Auch nach dem zweiten Südflug kehrte Johannes wieder zurück in höhere Gebirge, u.a. in den Nationalpark Mercantour, wo Patrick Damiano das Glück hatte, zu beobachten wie Johannes mit einem rechten Stück Futter über ihn hinweg flog (siehe Bild). Wir sind bereits jetzt gespannt, wie die Reise von Johannes im Neuen Jahr weiter geht. Ob er wohl den ganzen Wintern in den etwas wärmeren Südalpen verbringt?

Bleiben Sie informiert. Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten über das Projekt zu erhalten Der Bartgeier in Bewegung ? wenn ja, abonnieren Sie unseren Newsletter!

Archiv

  • Mittwoch, 27.09.2017
    Johannes entdeckt die Welt!
    Von Melchsee-Frutt ins Calfeisental Im August hält sich Bartgeier Johannes noch oft in der Auswilderungsregion bei Melchsee-Frutt auf. So hatte Mit...
  • Montag, 21.08.2017
    Bartgeier Johannes bald selbständig
    Bartgeier Johannes ist schon fast eigenständig. Inzwischen sucht er schon häufig selbst nach Futter und zieht dazu immer weitere Kreise! Seine Rundflü...
  • Dienstag, 11.07.2017
    Endlich wieder Aufwind

    Auch für heute waren die Wetterprognosen eigentlich nicht sehr optimistisch und trotzdem war das Wetter schlussendlich überraschend sonnig.

  • Sonntag, 25.06.2017
    Senza

    Dass das Bartgeierweibchen BG960 nicht mehr da ist, ist für uns sehr traurig und nach all den Tagen, die wir uns um die beiden Junggeier gekümmert

  • Samstag, 10.06.2017
    Dominanz von BG960

    Mittlerweile haben sich die beiden Junggeier gut im Hengliboden eingelebt und auch die Rangordnung untereinander ist klar.

  • Mittwoch, 31.05.2017
    Johannes: März bis Mai 2017
    Bartgeier Johannes ist aus einem von zwei Eiern eines spanischen Brutpaars der Zuchtstation Vallcalent geschlüpft. Mit gerade mal 159 Gramm hat e...