Cierzo

Letzte Neuigkeiten

Mittwoch, 22.08.2018

GPS Daten und Bartgeier Hotspots

Cierzo, welchen wir 2016 hier in Melchsee-Frutt ausgewildert haben, war fast den gesamten Sommer über ganz in unserer Nähe. Allerdings zeigte sich Cierzo nie bei uns am Auswilderungsplatz. Stattdessen war Cierzo über viele Wochen gemeinsam mit anderen Junggeiern im nahe gelegenen Berner Oberland unterwegs. Wie die GPS Daten der mit Sender markierten Junggeier verraten flog Cierzo häufig gemeinsam mit Fortuna (2015 im Nationalpark Hohe Tauern, Österreich, ausgewildert), Léoux (2016 in Baronnies, Frankreich, ausgewildert) und Gemapi (2016 wildgeschlüpft in den Hochsavoyen). Vielleicht zog ein gutes Nahrungsangebot die Junggeier in diese Region. Vielleicht waren es aber auch ältere in der Region anwesende Bartgeier, die die vier Junggeier länger in dieser Region verbleiben liessen. Inzwischen sind die Tiere aber wieder in unterschiedliche Regionen weiter gezogen  (s. zweite Karte).

Bleiben Sie informiert. Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten über das Projekt zu erhalten Der Bartgeier in Bewegung ? wenn ja, abonnieren Sie unseren Newsletter!

Archiv