Samstag, 20.08.2016

Erkunden & lernen

Der Tag hat heute noch trocken angefangen, bald sind aber Wolken und Regen aufgezogen. Alois hat kurz bei der Auswilderungsnische vorbeigeschaut und sich am Futter bedient. Cierzo ist noch immer im Wallis und Berner Oberland unterwergs. Cierzo wird morgen und Alois in 3 Tagen ein halbes Jahr alt sein. Dies ist auch bei wildgeschlüpften Junggeiern das Alter, in dem sie die das Territorium wo sie ausgeflogen sind, so langsam verlassen und auf Erkundungstour gehen. In den ersten Jahren spricht man von ihren Wanderjahren, da sie in der Zeit sehr grossräumig unterwegs sind und fast die ganzen Alpen erkunden. Hin und wieder fliegt einer sogar mal weiter (siehe Schils 2015 oder aktuell Adonis). In dieser Zeit müssen sie noch vieles lernen, z.B. Knochen brechen und vor allem effizienter werden im Fressen und Futter suchen. Erst mit ca. 3 bis 5 Jahren werden sie wieder sesshafter und suchen sich einen Brutpartner, meist in der Gegend aus der sie herkommen. Wir hoffen also, dass Cierzo und Alois wieder zurück finden werden, und dass es in einigen Jahren Brutpaare in der Zentralschweiz geben wird.

Archiv