Aschka

Letzte Neuigkeiten

Aschka: Januar 2015 – März 2016

Vor kurzem ist wieder einmal eine Beobachtung von Aschka bei uns eingetroffen. Rene-Pierre Favre konnte Aschka am 8. Februar bei Chamoson im Wallis fotografieren . Wir freuen uns besonders über diese Meldung, da wir von diesem jungen Weibchen schon länger nichts mehr gehört haben. Auf dem Bild sind die gebleichten Federn nur noch teilweise zu sehen, aber es reicht, dass wir Aschka eindeutig identifizieren können. 

Seit Aschka ihren GPS Sender im September 2014 verloren hat (siehe Archiv >>), haben wir nur wenige Beobachtungsmeldungen von ihr bekommen. Anfang 2015 wurde Aschka im Wallis von Célestin Luisier beobachtet  und in den Hoch-Savoyen von Patricia Loffi . Verena Döbelin konnte Aschka im Mai 2015 im Kandertal beobachten , wie sie an einer verendeten Gämse frass. Aschka scheint sich hauptsächlich im Berner Oberland, im Wallis und im angrenzenden Frankreich aufzuhalten. Vielleicht wird sie sich dereinst in dieser Region ansiedeln. Doch bis sie geschlechtsreif ist, dauert es noch zwei bis drei Jahre.

Bleiben Sie informiert. Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten über das Projekt zu erhalten Der Bartgeier in Bewegung ? wenn ja, abonnieren Sie unseren Newsletter!

Archiv

  • Samstag, 27.12.2014
    Aschka: September 2014 – Dezember 2014
    Wunderschön zeigt sich Aschka dem Beobachter Cyril Desage, als er am 23. September in den Hochsavoyer Alpen bei Passy unterwegs ist. Auf seinen Bilder...
  • Freitag, 29.08.2014
    Aschka: April bis August 2014
    Aschka (aus dem Archiv) startet am 17. April zu einer grossen Tour. Lediglich drei Stunden braucht sie, um vom Aletschgletscher via Andermatt, Spiring...
  • Donnerstag, 27.03.2014
    Aschka: Januar bis März 2014
    Aschka hat die ersten Monate des Jahres 2014 in Italien, Österreich und der Schweiz verbracht. Lange Zeit war sie in der Region Bormio unterwegs, wo s...
  • Mittwoch, 28.08.2013
    Aschka: Juni bis August 2013
    In der Auswilderungsnische auf der Alp Platten im Calfeisental war schnell klar, dass Aschka  die Chefinnenrolle innehat und Artgenossin Kalandra...
  • Montag, 27.05.2013
    Aschka: Februar bis Mai 2013
    Aschka stammt aus der bekannten Eulen- und Greifvogel-Station Haringsee, wo besonders viele junge Bartgeier aufgezogen werden . Für das Wiederans...