Alois

Letzte Neuigkeiten

Alois - Verdacht bestätigt

Bartgeier Alois ist gestorben

Leider hat sich der Verdacht bestätigt: Bartgeier Alois lebt nicht mehr. Aufgrund der Satellitendaten befürchteten wir schon im Januar, dass dem wertvollen Jungtier etwas zugestossen ist. Aber erst die Schneeschmelze gab uns die traurige Gewissheit. Wildhüter Werner Durrer hat für uns den Ort, von wo wir die letzten Ortungen erhalten haben, regelmässig kontrolliert. Nun hat er die Überreste von Alois in einem abschmelzenden Lawinenkegel nahe Engelberg gefunden.

Sorgfältige Untersuchung eingeleitet

Einen ausgewilderten Bartgeier zu verlieren, ist für uns immer sehr bedauerlich. In der Schweiz haben Bartgeier eine durchschnittliche Überlebensrate von rund 88% im ersten Jahr und von 96% in den Folgejahren. Sie haben also ein sehr geringes Sterberisiko. Weil sich Bartgeier sehr langsamen fortpflanzen, ist dies eine zentrale Voraussetzung, damit sich die Bartgeier in einer Region dauerhaft halten können. Entsprechend wichtig ist es für uns, jeden Todesfall genau zu untersuchen und zu verstehen, welche Risiken den Erfolg der Wiederansiedlung gefährden können. Diese Abklärungen brauchen Zeit. So wird es wohl noch einige Wochen dauern, bis wir abschliessend beurteilen können, warum Alois gestorben ist.

Aufnahmen unserer Webcam

Im letzten Sommer konnten wir mit der Webcam bei der Auswilderungsnische in Melchsee-Frutt einige kleine Filmsequenzen vom schönen Junggeier aufnehmen (s. unten).

Bleiben Sie informiert. Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten über das Projekt zu erhalten Der Bartgeier in Bewegung ? wenn ja, abonnieren Sie unseren Newsletter!

Archiv